Tier u. Naturfotos  
...sowie andere Knipseleien

Meine Tochter knipst überwiegend mit einer Spiegelreflex Canon 1100 D
Bei mir ist es eine schon in die Jahre gekommene Digicam Canon PowerShot SX200
Die Fotos meiner Tochter sind mit einem Copyright versehen. Meist erkennt man sie auch schon an der Fotoqualität. Ja, und dann legen wir einfach mal los. Wird ne lange Fahrt nach unten ( fast 70 Fotos ) : ). Einen kleinen Rest findet Ihr dann noch im Album.


Zum posten und ansehen von Besucherfotos, klick auf den Banner unseres Besucherfotoalbum.



Die 2 ältesten Bilder zuerst. Diese sind bestimmt schon vor 30 J. gemacht worden.
Aus dem Wildpark Schwarze Berge bei HH


Nun kommen ein bisschen was für Arachnophobiker. Hier eine Wespenspinne


Hier wird gerade ein Lunchpaket gepackt : )


Und dieses Exemplar (vergrößerter Ausschnittt eines Fotos) hing bei mit an der Küchenwand


Ich sage dazu immer Spinnen mit Flügeln. Hier gibt es kein Entkommen, die sind schneller.
Diese beiden sind aber... uppps, gerade beschäftigt. 


Und wo wir gerade bei den Krabbeltierchen sind.....


....hier mal ein paar fleißige Ameisen.


Keine Angst, hier krabbelt gerade nichts ; )


Wald im Nebel


Und hierfür ist meine Tochter extra aus dem Auto gestiegen


Nun mal wieder ein bisschen was mit Wasser


Und wenn meine Tochter mit Kamera und Tropfen herum experimentiert...


....kommt sowas dabei raus.


Bleiben wir noch ein Weilchen am Wasser. Hier ein Frosch....


....den zur Abwechslung mal meine Schwiegersohn entdeckt und geknipst hat.


Und den Kollegen hängen wir hier gleich dran, ein Springfrosch.


Und weiter geht es am Wasser. Hier Enten auf dem...


. . . . . . .


.....Ohlsdorfer Friedhof.


Nein, nicht vom Friedhof. Da wird nicht Kanu gefahren : )

noch oben


Und weiter geht´s, immer noch am Wasser,. Hier am Osterbekkanal in HH-Barmbek. Gänse
wohin man schaut.


Oh sorry, Blässhuhnküken


Was würde man hier zu schreiben? Uppsss, Schlüppi vergessen : )




Leider haben wir seit einigen Jahren keine oder kaum noch Kücken bzw. größer werdende Küken  mehr dort. HH hat ja viele Schwäne und leider hat HH Barmbek den Killerschwan, der am Fließband die jungen Gänseküken ertränkt : (, wenn seine Frau am anderen Ufer am brüten ist. Leider hat man vom Schwanenvater aus noch keine Möglichkeit gefunden, dem Abhilfe zu schaffen. Die Tiere haben durch Bauarbeiten und immer weniger Natur und Grünflächen dort am Kanal, immer weniger gemeinsamen Platz. Denke mal, dass das auch ein Grund sein kann, denn die Gänse sind schon lange dort und auch das Schwanenpaar. Und auf der Brutseite des Schwanenpaares ist von einem kleinen Park, den die Schwanenfamilie auch gerne als Ufer und Landgang genutzt hat, nichts mehr übrig, als etwas Uferböschung und der Rest ist nun großes Bürogebäude : (. Wer braucht in der heutigen Zeit noch so viele sch... Büros? Und dann diese immer mehr werdenden Menschen auf dem Wasser, Kanus, Stand up Paddler etc., muss auch nicht sein. Der Schwan geht auch auf diese los, Aber das kann er gerne. Können da ja fern bleiben. Die Tiere machen sich durch den immer weniger werdenden Lebensraum, diesen auch streitig, den nun der kräftemäßig überlegenere Schwan für sich und seine Familie beansprucht.




Gänsefeder im Wasser


Bilder von Spaziergängen in meiner nahen Umgebung. Hier die Osterbek noch als Bach. Weiter längs mündet sie dann in den nach ihr benannten Osterbekkanal und von dort aus geht es weiter zur Außenalster./Binnenalster und letztendlich in die Elbe/Hafen. Von diesem kleinen Bach gibt es eine direkte Verbindung zur Nordsee : )


Eine Seltenheit geworden, ein Spatz, Wenn auch keine gute Bildqualität, aber der musste hier mit rein.


Und Tauben, leider von vielen zu unrecht verhasst






Bilder aus einem Kleingartenverein.


Und wenn ich gerade dabei bin, etwas aus der Umgebung zu zeigen, hier noch ein
bisschen Getier aus dem Garten vorm Haus. Hier direkt vor meinem Küchenfenster.


"Du, das Futter ist schon wieder alle !!"
Diese Fotos habe ich alle durch die Scheibe des Küchenfensters geknipst.


Ein schöner Rücken.....




Diese beiden Bilder sind von 2014, Muss einer der letzten Igel hier bei uns gewesen sein.


Bei uns fehlen seit Jahren größere Insekten, Schnecken und Würmer. Man merkt es, da nach dem Regen keine mehr hervor kommen. Früher kamen sie zu Hauf zum Vorschein, wenn es geregnet hatte. Der hier suchte im Herbst nach Futter. Er bekam etwas Katzenfutter (zu der Zeit hatte ich
Joe u Josephin noch ) und zog dann weiter. Leider finden sie hier in der Stadt auch keine Schlafplätze mehr und überfahren werden auch zu viele.

nach oben


Jetzt mal wieder etwas Experimentiererei meiner Tochter......


..... Brücken auf dem Friedhof....


.....dieses Spinnennetzt...


....und dieses Tau, ja irgendwo. Und alles in schwarzweiss


Jetzt mal ein bisschen dies und das aus der Natur. Hier entsteht sie gerade.



Und nun noch ein bisschen was fliegendes, schleimendes, krabbelndes und kriechendes.

Upppsss : )


Walsbrettspiel


Mitfahrgelegenheit


Hier würd´s vielleicht schneller gehen : )






Das Blümchen vom Header




Ein Nashornkäfer. Den fand meine Tochter vor der Haustür. Da musste gleich mal die Kamera
geholt werden
















Eine Echse und ein Hura, für alle die bis hier hin durchgehalten haben : )


zurück           nach oben        zum Album/Ostseebilder









 

 

 

 

 


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!